Hochseetörns

Zum Erwerb des Hochseescheins müssen Segler mindesten 1‘000 nautische Meilen (NM) auf Ausbildungstörns zurücklegen. Motorbootfahrer müssen mindestens 500 NM praktische Ausbildung nachweisen können. Die genauen Anforderungen sind in der Hochseeverordnung, Anhänge 2 und 3, beschrieben.

Unsere Kapazität während der Segelsaison ist begrenzt. Wir bieten deshalb nur wenige, jedoch  ganz spezielle und qualitativ hochstehende Törns an. Zu jedem Törn gibt es ein klares Konzept, alles muss bei uns stimmig sein. Es zählen nicht nur Meilen. Bei uns trainierst du ganzheitlich, was dich dereinst als Skipper mit der vollen Verantwortung für Crew und Boot ruhig schlafen lässt. Bevor du einen Törn bei uns buchst, schau dir bitte die Törnbeschreibung an und entscheide, ob das Konzept des Törns auf dich zugeschnitten ist. Du sollst ja auch Spass haben während der Ausbildung, denn uns ist klar, dass du deine Ferien für den Törn einsetzt. Also muss das Feriengefühl deutlich spürbar sein.

Unsere Ausbildungstörns können gerne auch als Refresher gebucht werden. Wenn du den Hochseeschein bereits hast, kannst du bei uns die Sicherheit wieder finden, die dir während einer längeren Segelpause abhandengekommen ist.


Weitere Informationen betreffend unseren Törns findest du in unserem Eventkalender.

Unser nächster Törn findet vom 29. Juni bis am 12. Juli 2019 in der Bretagne statt. Für Information hier clicken.