TEAM Casting

Beispiel-Szenarium
Sie haben aufgrund fachlicher Qualifikationen Leute ausgewählt, die als Team ein Projekt umsetzen sollen. Nun möchten Sie herausfinden, wer im Team Führungsaufgaben übernehmen kann, wie kooperativ, kommunikativ und kollegial die einzelnen Personen sich in das Team einbringen oder wie viel Führung jemand braucht, um sein Potential zu entfalten.
 
Weshalb segeln?
Segeln ist ein echter Mannschaftssport. Unterschiedliche Rollen, wie Steuermann, Navigator, Vorschoter usw. müssen besetzt werden und nur wenn die Crew Hand in Hand arbeitet, gelingt das Unterfangen. Alle sitzen im selben Boot. Es gibt kein Entrinnen und Hilfe von aussen ist nicht zu erwarten. Mit den Rahmenbedingungen Wind, Wetter, Wellen, Strömung usw. muss man sich ebenso arrangieren wie mit den Crew-Mitgliedern, den Eigenheiten eines Segelbootes und den Tücken der Navigation. Die vielen Einflussfaktoren ergeben zusammen eine komplexe Konstellation. Alles findet auf kleinstem Raum statt und lässt sich leicht beobachten.
 
Event-Gestaltung
Sie bringen Ihr Team und einen Observer. Nautic Corner stellt das Boot, den Skipper und die Aufgaben. In einem erweiterten Briefing zu Beginn des Events wird das Team mit den grundlegenden Aspekten des Segelns bekannt gemacht. Danach geht es aufs Wasser und das Team löst die Aufgaben, die der Skipper vorgibt, möglichst selbständig. Der Skipper greift nur ein, wenn Gefahren abgewendet werden müssen. Der Observer sammelt derweil möglichst viele Eindrücke über das Verhalten der Team-Mitglieder. Zurück im Hafen sollte unbedingt eine Übungsbesprechung stattfinden. Ob der Observer seine Erkenntnisse zu diesem Zeitpunkt schon einbringt oder weiterhin in der Beobachterrolle bleibt, ist Ermessenssache.
 
Die Rolle des Observers
Der Observer ist die Vertrauensperson des Auftraggebers und muss wissen, worauf dieser beim Team Casting besonderen Wert legt. Während des Castings ist der Observer ein reiner Beobachter, der sich nicht in die Aktivitäten der Crew einmischt. Etwas Segelerfahrung wäre für ihn ein grosser Vorteil, weil er dann die Zweckmässigkeit der Handlungen von Crew Mitgliedern beurteilen könnte.
 
Event-Vorbereitung
Ein Team Casting muss massgeschneidert sein und kann nur nach sorgfältiger Vorbereitung erfolgreich verlaufen. Zwischen dem Auftraggeber und Nautic Corner müssen die Details des Events festgelegt werden. Ideal ist es, wenn der Observer die Auftraggeber Seite vertritt und sich mit dem Event Verantwortlichen von Nautic Corner abspricht. Das kann telefonisch oder im Rahmen eines Meetings erfolgen.
 
Preis
Der Basis-Preis für ein Team Casting liegt bei  Fr. 2‘500.00.
In diesem Preis sind ein Boot und ein Skipper für einen ganzen Tag enthalten. Beim Casting kann die Crew maximal fünf Personen umfassen. Wenn das Team grösser ist, kann mit wechselnden Besetzungen gesegelt werden.
Für Castings mit grösseren Teams können maximal drei Boote mit Skipper bereitgestellt werden. Zu jedem Boot muss dann aber vom Auftraggeber auch ein Observer gestellt werden.
 
Gut zu wissen
• Die Events werden von April bis Oktober durchgeführt.
• Auf dem Boot finden der Skipper, der Observer und maximal fünf Personen Platz. Es können 1 bis 3 Boote zum Einsatz kommen.
• Gesegelt wird grundsätzlich bei jedem Wetter. Verhindernd sind nur Sturm, Gewitter oder totale Flaute. Der Skipper entscheidet.
• Wir stellen allen Teilnehmern leihweise Rettungswesten und einen Regenschutz zur Verfügung.
• Die Kleidung an Bord sollte immer zu Witterung und Temperatur passen.
• High Heels und Strassenschuhe sind auf den Booten nicht erlaubt. Wir empfehlen rutschfeste Sportschuhe. Helle, nicht färbende Sohlen sind auf dem Segelboot ein Muss.
• Wir empfehlen dringend, einen Sonnenschutz mit Faktor 30 oder höher aufzutragen.